Premiere in Norddeutschland – IPHH Internet Port Hamburg GmbH erfolgreich rezertifiziert

Von der Auftragserteilung bis zur Zertifikats-Übergabe in nur fünf Wochen.

Hamburg, 14.03.2014 – Das Datacenter IPHH Hamburg Wendenstrasse ist das erste Rechenzentrum in Norddeutschland mit der DCSA Version 3.0 und wurde zum zweiten Mal gemäß der eco Datacenter Star Audit-Vorgaben erfolgreich zertifiziert.

"Die gestiegenen Anforderungen an das Datacenter in der neuen Audit-Version 3.0 reflektieren den aktuellen Stand von Technik, Sicherheit und natürlich der Kundenanforderungen. Wir sind stolz darauf, mit diesen Anforderungen mithalten zu können", so Sascha Pollok, CTO bei IPHH Internet Port Hamburg GmbH.

Gesamt wurde das Datacenter mit 4 Sternen zertifiziert, in der Kategorie Organisatorische Sicherheit wurden sogar 5 Sterne erzielt. Die Auditoren haben besonders hervorgehoben, dass das Team permanent auf der Suche nach Optimierungs- und Verbesserungspotential ist und bei der Vergabe von externen Aufträgen umfassende Hintergrundrecherchen durchgeführt und durch langjährige Partnerschaften optimale Bedingungen geschaffen werden.

Der Internet Port Hamburg (IPHH) wurde 1996 als Internet Service Provider gegründet. Das heutige Angebot des Unternehmens umfasst u.a. Server-Hosting und -Housing, Domain-Verwaltung sowie Lösungen und Unterstützung in allen IT-Fragen mit einer Spezialisierung auf Planung und Betrieb Linux-basierender Managed Hosting Umgebungen.

Das Unternehmen betreibt derzeit zwei Datacenter in Hamburg, so dass z.B. ein redundanter Betrieb von Kundensystemen an unterschiedlichen Standorten möglich ist. Außerdem ist eine weitere Co-Location in Frankfurt vorhanden.

IPHH betreibt ein redundantes IP/MPLS-Backbone das bereits seit über 10 Jahren IPv6 voll unterstützt. Derzeit gibt es über 600 direkte Peering-Vereinbarungen mit anderen Netzbetreibern an acht internationalen Internet-Austauschknoten.

Weitere Informationen zu IPHH finden Sie unter www.iphh.net.